Pforzheimer Hütte 2310 m - Sonnbergalm 1950 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pforzheimer Hütte 2310 m - Sonnbergalm 1950 m

Touren 2020 > Radltouren
39) Radltour am 11. August 2020
Pforzheimer Hütte 2034 m und Sonnbergalm 1950 m
Gebiet: Stubaier Alpen
Tourenbereich: Kühtai/Sellrain
Ausgangspunkt: Parkplatz St. Sigmund im Sellrain (4 EUR), 1493 m
Höhenunterschied: 1250 m davon 120 Hm zu Fuß
Gesamtstrecke: 23 km
Zeit (Gesamttour): ca. 4 - 5 Std.
Anforderung: Mittelschwere Radltour, nur der Abschnitt zwischen der Materialseilbahn und der Hint. Gleirschalm ist einwenig schwieriger
Kurze Wegbeschreibung:
Der Weg in das Gleierschtal führt uns zuerst auf Asphalt bis zur Gleirschalm. Ab der Alm zuert flach durch das Almgelände bis zur Riglkapelle (links oben). Ab jetzt wird es steiler und der Weg etwas schlechter aber bald wird es wieder flacher und der Weg auch wieder besser und wir kommen zur Materialseilbahn der Pforzheimer Hütte. Wir radeln links an dem Gebäude vorbei und ab jetzt wird es bis zur Hint. Gleierschalm etwas holprig. Doch es wird nicht allzu steil und aind bald bei der Alm. Hier lassen wir die Radl´l zurück und gehen auf dem Weg Nr. 144/145 schräg leicht ansteigend in Richtung Nordwesten zur Pforzheimer Hütte, 2310 m. Auf der herrlichenTerrasse machen wir Mittag und dann geht´s wieder zurück zur Hint. Gleirschalm. Nun radeln wir zurück nach St. Sigmund wir bei der Anfahrt. In St. Sigmung fahren wir ein kurzes Stück auf der Hauptstrasse bergauf Richtung Kühtai. Nach genau 800 m auf der Hauptstrasse biegen wir nach rechts ab (Schild "Sonnbergalm") und nach weiteren 160 m geht´s wieder nach rechts. Nun haben wir ca. 350 Höhenmeter vor uns. Die Strasse zur Sonnbergalm ist zwar gut ausgebaut, aber sie ist sehr steil und im oberen Breich ist es manchmal sehr schottrig und sandig. Doch nach einigen Serpentinen haben wir es geschaft und bei Weißbier, Kaffee und Apfelstrudel genießen wir die herrliche Aussicht auf die Sellrainer Berge. Die Rückfahrt zum Ausgangspunkt erfolgt wir bei der Auffahrt.
Bemerkungen: Radltour mit einfacher Wegfingung und 2 ausgezeichneten Einkehrmöglichkeiten.
Teilnehmer: Rudi und I.
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wettersituation erkundigen!

GPS DATEN  Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü