Hochhäderich 1566 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hochhäderich 1566 m

Touren 2020 > Radltouren
49) Radltour am 1. Oktober 2020
GipfelHochhäderich 1566 m
Gebiet: Allgäuer Alpen
Tourenbereich: Oberstaufen - Steibis
Ausgangspunkt: Steibis Parkplatz an der Imbergbahn, 900 m
Höhenunterschied: 1280 m
Länge: 33,7 km
Zeit : ca. 4 - 5 Stunden
Anforderung: Schwere Radltour
Kurze Wegbeschreibung: Vom Parkplatz radeln wir ca. 100 m zurück, biegen dann nach links ab und radeln auf einer gesperrten Asphaltstrasse an der Waltnersalpe vorbei hinauf bis kurz vor dem Imberghaus. Hier biegen wir nach rechts ab und leicht geht´s, immer nach auf Asphalt, bis wir einen Sattel erreichen. Nun nach halbrechts in einen breiten Wanderweg einfahren. Jetzt immer auf den breiten Weg in Richtung Südwesten zur Alpe Glutschwanden. Nach der Alpe geht´s nach links ab und wir radeln durch ein Hochmoos bis wir auf eine Almstrasse stoßen, wo wir nach rechts einbiegen. Bald kommt die Grenze zu Vorarlberg und sehen schon das große Almhotel Hochhäderich. Wir fahren links am Hotel vorbei und gleich beginnt die Auffahrt über die Hennenmoosalpe und der Gehrenalpe Richtung Hochhäderich. Nach der Gehrenalpe biegt der Asphaltweg von Süden nach Osten ein und der Weg wird auch schlechter. Weiter geht´s auf der Skipiste bis zur Bergstation vom Hochhäderichlift. Nun noch ein Stück auf der Nordseite vom Bergkamm bis der Kiesweg auf die Südseite wechselt. Wir sehen schon das GH Hochhäderich, lassen dort die Radl´n zurück und steigen die wenigen Meter zum Hochhäderichgipfel hinauf. Nach der Rückkehr gibt´s auf der herrichen Terrasse der Hütte noch ein Weißbier, leider ohne Alkohol, und dann beginnt die Abfahrt zurück zum Almhotel Hochhäderich. Wir radeln noch über die Grenze zurück und kurz danach biegen wir nach rechts ab. Nun immer den gut ausgebauten breiten Kiesweg bis zum Hubertushaus folgen. Zum GH Hörmoos ist es nicht mehr weit und ab dem Gasthaus geht´s weiter auf Asphalt hinauf zur Falkenhütte. Hier machen wir Mittag und im Anschluß fahren wir wie bei der AUffahrt zurück bis nach 2/3 der Wegstrecke zum GH Hörmoos ein Feldweg nach rechts zur Schneelochalpe abzweigt. Kurz nach der Schneelochalpe halten wir uns nach links und nach einer kurzen Fahrt über die Wiese errichen wir die verlassene Ziehenalpe. Ab der Alpe fahren wir auf einem breiten Weg bergab, müssen aber obbacht geben, dass wir den Wanderweg der sehr scharf nach links Richtung Eineneck Alpe und GA Hochbühl abzweigt, nichr verpassen. Der Wanderweg lässt sich gut fahren und nach einem Waldstück wird er auch wieder breiter. Ab dem Abzweig nach rechts zur Eineneck Alpe fahren wir gerade weiter und erreichen bald die Asphaltstrasse zum GH Hochbühl. Es geht noch ein kurzes Stück bergab aber dann geht´s steil zum GH Hochbühl hinauf den wir links liegen lassen. Bald erreichen wir den Sattel wo wir in der Früh nach halbrechts abgebogen sind. Wir fahren nun leicht bergab zum Imberghaus, fahren rechts am Imberghaus und der Bergstation der Imbergbahn vorbei und nun beginnt die Traumabfaht zur Lanzenbacher Säge. Der Almweg führt an der Oberen Bergmoosalpe vorbei zur Remmeleckalpe und weiter in das Weißbachtal hinunter. Man muss zum Teil vorsichtig fahren, denn steile und schottrige Abschnitte erschweren die Abfahrt. Doch wir erreichen ohne Probleme die Lanzenbacher Säge und radeln auf der Hauptstrasse weiter zum Parkplatz der Hochgartbahn. Gleich nach dem Gebäuder der Seilbahn muss man nach links einbiegen und auf einer Brücke die Weißach überqueren. Jetzt beginnt der schöne Weg entlang der Weißach nach Norden. Nach ca. 1,7 km biegen wir nach links ab, überqueren die Weißach und radeln bergauf über Almwiesen zum GH Hirsch an der Haupstrasse Steibis/Hochgratbahn. Hier über die Strasse und auf einem Radlweg ein Stück an der Haupstrasse entlang bis es nach links geht und nun immer den Weg folgen, durch den Golfplatz, bis wir unseren Ausgangspunkt erreicht haben.
Bemerkungen: Weider mal eine Traumrunde mit einem Gipfel.
Teilnehmer: Peter und Rudi
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wetterlage erkundigen! Am besten nach den GPS Daten fahren!

GPS DATEN Bitte hier anklicken!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü