Hahlekopf 1758 m - MEINE BERGTOUREN

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hahlekopf 1758 m

Touren 2019 > Radl- und Bergtouren
25) Bergtour am 24. Juli 2019
GipfelHahlekopf 1758 m
Gebiet: Allgäuer Alpen (Tannheimer Berge)
Tourenbereich: Reutte
Ausgangspunkt: Kurz nach Rößschlag von Füsssen kommend beim Gasthaus Bärenfalle, 877 m
Höhenunterschied: 900 m
Radlstrecke: 600 Hm; 7 km (einfache Strecke)
Aufstieg zu Fuß: 300 Hm
Zeit (Gesamttour): ca. 3,5 - 4 Std.
Anforderung:
Radltour: Zum Teil steile Auffahrt auf guter Forststrasse
Bergtour: "T2" Bergwandern.
Kurze Wegbeschreibung:
Radltour (Auffahrt bis kurz unter die Sabachhütte, 1480 m 7,75 km):
Auf der gut ausgebauten und gut beschilderten Forststrasse fahren wir ca. 4,5 km bis auf einen Höhe von ca. 1279 m. Hier verlassen wir den Almweg zur Musauer Alm nach links und fahen einige Meter zum Sababach hinunter. Nun beginnt die Auffahrt unter der Nordwand der Gehrenspitze bis auf 1480 m (km 7,5), wo der Wanderweg Nr. 413 die Forststrasse kreuzt. Hier lassen wir die Radl´n zurück.
Bergtour (Aufstieg zum Hahlekopf, 1758 m): 
Wir folgen den Wanderweg Nr. 413 bis uns ein Schild den Abzweig nach links zur Schallerkapelle und dem Hahlekopf zeigt. Der Steig führt uns zu Beginn nur leicht ansteigend durch den lichten Bergwald nach Nordosten. Bald schwenkt der Weg nach Südosten ein und duch Wiesengelände geht´s bald steiler bergauf. So erreichen wir den flachen Übergang an einem Nordhang entlang hinüber zum Almgelände der Hahlealm. Nun fast eben direkt nach Osten hinüber zur Schallerkapelle. Kurz vor der Kapelle zeigt uns ein Wegweiser, dass wir nach Norden abbiegen müssen. Nach wenigen Minuten kommen wir zum Hahlejoch und hier beginnt der mit Latschen überwachsenen Gipfelgrat zum Hahlekopf. Meist führt der Steig durch Latschengassen links oder rechts von der Grathöhe. Kurz vor dem Gipfel müssen wir noch in eine Senke absteigen und nach wenigen steileren Aufstiegsmeter haben wir unser Ziel erreicht. 
Bergtour (Abstieg zum Radldepot): Wie Aufstieg
Radltour (Abfahrt  zum Ausgangspunkt): Wie Auffahrt.
Bemerkungen: Herrlicher Aussichtberg auf die Tannheimer Berge und den Königsschlösser, Hohenschwangau und Neuschwanstein.
Teilnehmer: Rudi u. I
Bitte beachten: Man sollte auf Karten- und Literaturmaterial aus dem jeweiligem Gebiet nicht verzichten und sich vor allem über die aktuelle Wetterlage erkundigen!

GPS DATEN  Bitte anklicken
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü